Erneut Ausstellung des Museums- und Geschichtsvereins Schnaittach e.V.

200 Jahre Bayerische Verfassung und ihre politischen Auswirkungen in Schnaittach

Vor 99 Jahren wurde der Freistaat Bayern ausgerufen – das ist ein Grund zum Feiern. Auch die Verfassung von 1818 feiert Jubiläum. Vor 100 Jahren wurde Bayern zum Freistaat. Ein Grund sich zu fragen: Was ist das genau – Bayern? Wo kommen wir her? Was macht uns aus? Und das ist so einiges!

Wo is etz des - Schnaittacher Ansichten aus den letzten 100 Jahren

1818 wurde die erste bayerische Verfassung verabschiedet und hundert Jahre später der Freistaat Bayern ausgerufen. Dies waren das Ende der Monarchie sowie der Beginn der Revolution in Bayern. Das Jahr 2018 gibt Gelegenheit, auf 200 Jahre bayerische Geschichte zurückzublicken, in denen die Durchsetzung von Grundrechten und Demokratie ein langer und manchmal schwieriger Weg war.

Zu diesem Thema hat der Schnaittacher Museums- und Geschichtsverein Schnaittach e.V. wieder eine umfangreiche und informative Photoausstellung über die Eckstationen der Schnaittacher Entwicklung konzipiert. Mit der Ausstellung im Schnaittacher Rathaus möchte der Museums- und Geschichtsverein Schnaittach das Jubiläumsjahr eröffnen und daran erinnern, wie Schnaittach in den letzten hundert Jahren sich entwickelt hat und an Dinge erinnern, die heute selbstverständlich sind, wie zum Beispiel Wasserversorgung, Umbau bzw. Neubau der beiden Kirchen, Neubau des Krankenhauses, Eröffnung der Bahnlinie und damit Anschluss nach Nürnberg und Pegnitz, das Postwesen und letztendlich die Entwicklung zum Markt Schnaittach.

 

Diese Ausstellung ist die Folgeausstellung „ Wou is etz des“ und ist während der Geschäftszeiten

im Rathaus Schnaittach (bis Ende September 2018) zu besichtigen.

Auch kann man im Internet über dieses Thema mehr erfahren. Klicken Sie hier!

 

Seien Sie neugierig und feiern Sie mit uns das Jubiläumsjahr der Bayern!

Ihr Museums- und Geschichtsverein Schnaittach e.V.

 

 

drucken nach oben