Aktuelle Informationen der Flüchtlingshilfe Schnaittach

Logo Flüchtlingshilfe

Die Flüchtlingshilfe Schnaittach wurde vor ca. 1,5 Jahren ins Leben gerufen um die in Schnaittach untergebrachten Asylbewerber beim Ankommen in ihrer neuen Umgebung zu unterstützen. 

In der Zwischenzeit sind nicht nur die Flüchtlingszahlen gestiegen, sondern es konnten auch weitere ehrenamtliche Unterstützer gewonnen und einige Projekte verwirklicht werden. Besonders wichtig ist uns die Unterstützung der angekommenen Familien und Kindern. 

Im Februar startete daher ein wöchentlich stattfindender Spielenachmittag, der sich in erster Linie an Kinder vom Kindergarten- bis zum Grundschulalter richtet. Von mehreren Ehrenamtlichen betreut verbringen die Kinder zwei schöne, spannende und erlebnisreiche Stunden und lernen dabei auch noch spielerisch Deutsch. 

Mehrere Ehrenamtliche unterstützen regelmäßig Schulkinder bei den Hausaufgaben. Auch die Anmeldung der schulpflichtigen Kinder in den unterschiedlichen Schulen (Grund-, Mittel- und ggf. Berufsschule) wird begleitet. 

Die Asylsuchenden können sich darüber hinaus kostenlos (Kinder-) Bücher aus einer kleinen Asylothek ausleihen, die von der Gemeindebücherei und der Katholischen Kirchenstiftung zur Verfügung gestellt wurde. 

Von Anfang an wurden und werden ehrenamtliche Deutschkurse organisiert und angeboten. U. a. werden drei Kurse speziell für Frauen angeboten, sowie ein Kurs zur Alphabetisierung. 

Wenn die für die Schnaittach zuständige Asylsozialberaterin zur Sprechstunde ins Evangelische Gemeindehaus kommt, wird sie von Ehrenamtlichen unterstützt. Manche Asylbewerber benötigen z. B. Hilfe beim Ausfüllen von Dokumenten oder bei der Beantragung einer Brille. 

Unterstützungsbedarf besteht darüber hinaus aktuell im Bereich Familien/Kinder bei der Hausaufgabenbetreuung für Flüchtlingskinder unterschiedlichen Alters (v.a. Grund- und Mittelschule). Hier sollten die Ehrenamtlichen mindestens einmal pro Woche Zeit haben um eines oder mehrere Kinder einer Familie bei den Hausaufgaben zu unterstützen. Die Kinder lernen meist erstaunlich schnell Deutsch, sobald sie eine Schule besuchen, so dass eine Verständigung möglich ist und im Laufe der Zeit immer besser wird. 

Außerdem wird im Bereich Fahrdienste für Flüchtlinge und Begleitung (zum Beispiel zu Fachärzten, Behörden, Caritas Kleidbar in Lauf) noch Hilfe benötigt. Solche Fahrdienste finden i.d.R. tagsüber statt; d.h. ehrenamtliche Unterstützer sollten tagsüber zeitlich möglichst flexibel sein. Ehrenamtliche Fahrdienste für Asylbewerber sind durch die Dienstfahrzeug- und Rabattversicherung der Gemeinde Schnaittach zusätzlich zur eigenen Kfz- und Kaskoversicherung abgesichert. 

Besonders freuen wir uns auch über sprachgewandte Bürger, die uns als Dolmetscher, zum Beispiel für Arabisch, Farsi oder Russisch unterstützen können. 

Bei Sachspenden greift die Flüchtlingshilfe Schnaittach auf die bereits im Landkreis bestehenden Angebote, z. B. vom BRK oder der Caritas, zurück und verzichtet größtenteils auf eigene Sammelaktionen. Einzelne Spenden werden aber v.a. dann benötigt, wenn Flüchtlinge in ihre eigene Wohnung ziehen dürfen (einzelne Möbelstücke, etc.).

Bei Fragen rund um das Thema Sachspenden, wenden Sie sich bitte an:

Gabi Wazlav, Eva Holzmann-Lang oder Karin Dobbert unter sachspenden.asyl.schnaittach@gmx.de 

Benötigt werden außerdem gebrauchte Fahrräder: diese werden wieder hergerichtet und dann gegen ein Pfand und zusammen mit den wichtigsten Verkehrsregeln an die Asylbewerber übergeben. 

 

Zur Unterstützung von Projekten der Flüchtlingshilfe oder der Unterstützung einzelner Flüchtlinge in besonderen (Not-) Situationen sind wir auf Geldspenden angewiesen.

Spendenkonto:

Empfänger: Evang. Luth. Kirchengemeinde

Stichwort: Flüchtlingshilfe

bei der Sparkasse Schnaittach

IBAN: DE13 7605 0101 0430 0103 06

BIC: SSKNDE77XXX

Die Ausstellung von Spendenquittungen erfolgt durch die Evangelische Gemeinde. 

Allgemeiner Kontakt Flüchtlingshilfe: arbeitskreis.asyl.schnaittach@gmx.de

drucken nach oben