Einführung der kommunalen Verkehrsüberwachung im Gemeindegebiet Schnaittach; Überwachung des ruhenden Verkehrs

Ab dem 01. September wird der Markt Schnaittach, wie andere Städte und Gemeinden im Landkreis auch, neben der Polizei, den ruhenden Verkehr (Parkverstöße) im Bereich seines Gemeindegebiets überwachen.
Bereits im September 2010 zur Neugestaltung des Schnaittacher Marktplatzes wurde erstmals über das Thema der Einführung einer kommunalen Verkehrsüberwachung beraten, weil im Rahmen der Sanierungsarbeiten seitens der Regierung von Mittelfranken regelmäßige Parkraumüberwachung gefordert wurde.
Am 02.02.2017 hat der Marktgemeinderat den Beschluss gefasst, die Verfolgung und Ahndung von Ordnungswidrigkeiten im Bereich des ruhenden Verkehrs wahrzunehmen.

Rathausinfos

Die Überwachung vor Ort wird durch einen Außendienstmitarbeiter der Firma K & B Kommunale Dienstleistungsgesellschaft mbH erfolgen. Der Mitarbeiter ist mit einer blauen Uniform gekleidet und besitzt einen Dienstausweis. 

Die Sachbearbeitung im Innendienst übernimmt die zentrale Bußgeldstelle der Stadt Hersbruck, mit der eine Zweckvereinbarung geschlossen wurde. 

Ziel der kommunalen Verkehrsüberwachung ist es vor allem, ein ordnungsgemäßes Parkverhalten der Verkehrsteilnehmer zu erreichen, Fußgänger nicht unnötig zu behindern (z.B. unzulässiges Gehwegparken) und Sichtbehinderungen durch falsch parkende Fahrzeuge, vor allem an Kreuzungen, vorzubeugen. Den Kunden unserer Geschäfte im Zentrum soll es künftig leichter fallen, für Ihren Einkauf Parkplätze zu finden. 

Der Markt Schnaittach bittet um Beachtung der allgemeingültigen Verkehrsregeln der Straßenverkehrsordnung. 

Markt Schnaittach - Bauamt 

 

drucken nach oben