Der Markt Schnaittach sucht Feldgeschworene

Die Feldgeschworenen wirken bei der Abmarkung von Grundstücken mit. Sie setzen Grenzsteine höher oder tiefer, wechseln beschädigte Grenzzeichen aus
oder entfernen diese. Die Feldgeschworenen arbeiten eng mit dem Vermessungs-amt zusammen und werden von diesem angeleitet.
Das Amt des Feldgeschworenen ist eines der ältesten Ehrenämter der kommu-nalen Selbstverwaltung. Auch wenn heutzutage Grundstücksvermessungen mit modernster Technik ausgeführt werden, genießt dieses Amt immer noch hohes Ansehen. Wichtig sind Ortskenntnisse der Feldgeschworenen und ihre Tätigkeit zur Aufrechterhaltung des Grenzfriedens. Sie werden sowohl von Grundstückseigentümern als auch vom Vermessungsamt gleichermaßen geschätzt.

Rathausinfos

Zum Feldgeschworenen berufen werden, können wahlberechtigte Bürger, ob Mann oder Frau, die die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, das 21. Lebensjahr vollendet haben und mindestens sechs Monate im Gemeindegebiet wohnen. Es gibt Ortsteile, aus denen noch keine Feldgeschworenen gewonnen werden konnten.

Eine gewisse gesundheitliche Eignung ist außerdem erforderlich.

Altersbedingt scheiden Feldgeschworene aus dem aktiven Amt aus. Passiv sind sie es aber auf Lebenszeit.

Wir würden uns sehr freuen, wenn sich Männer und Frauen für die Aufgaben eines Feldgeschworenen interessieren. Diese werden auch entsprechend in die Aufgaben eingewiesen. Bei der Tätigkeit des Feldgeschworenen handelt es sich um eine ehrenamtliche Tätigkeit und wird mit einer Aufwandsentschädigung vergütet.

Interessierte Bürger werden gebeten, sich bis zum 30. März 2020 im Rathaus, Zimmer Nr. O4, zu melden.

 

Markt Schnaittach

Bauamt

drucken nach oben