Gesamtveranstaltungskalender des Marktes Schnaittach

"Von der Ullmanns Emma, dem Freimanns Heinrich und all den anderen auch"

Beschreibung:

Ortsrundgang mit Birgit Kroder-Gumann

Anmeldung erforderlich bis Freitag, 15 Uhr: schnaittach@juedisches-museum.org

Führungsgebühr: 5 regulär | 3 ermäßigt

 

Nur ein jüdischer Bürger kehrte nach der Shoa nach Schnaittach zurück. Alle anderen jüdischen Schnaittacher Jüdinnen und Juden wurden ermordet oder konnten rechtzeitig ins Ausland flüchten und dort ein neues Leben beginnen. Die Synagoge wurde nach dem 9. November 1938 als Heimatmuseum zweckentfremdet. 1996 wurde im Erdgeschoss des ehemaligen Rabbiner- und Vorsängerhauses und in der Männer- und Frauenschul das Jüdische Museum Franken errichtet, das seitdem das jüdische Leben im Rabbinatsdistrikt Schnaittach dokumentiert und an die früher hier lebenden Jüdinnen und Juden erinnert.

Begleiten Sie Heimatforscherin Birgit Kroder-Gumann bei einem Ortsrundgang und kommen Sie ins Gespräch. Sie erhalten dabei Einblicke in das Leben jüdischer Schnaittacher, die vor 1933 aktiv am gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Leben teilhatten.

Termin:
Kategorie:Führungen
Ort:Ortsrundgang Schnaittach
Veranstalter:JMF Schnaittach

drucken nach oben