Vielfältiges Bildungs- und Kulturprogramm mit rund 700 Kursen

Schnaittach gehört nun auch zum Zweckverband Volkshochschule Unteres Pegnitztal

Über eine weitere Mitgliedsgemeinde freut man sich im Zweckverband Volkshochschule Unteres Pegnitztal: Im Herbst des vergangenen Jahres fasste man in Schnaittach den Beschluss zum Beitritt in den Verbund.

Seit 1989 gibt es den Zweckverband, der von der Stadt Lauf, der Gemeinde Rückersdorf und der Gemeinde Schwaig gegründet wurde. 1990 schloss sich Neunkirchen am Sand an und 2014 kam Ottensoos dazu.

Beitritt Schnaittach Zweckverband vhsFoto: Hiller, Stadt Lauf

Bericht und Foto: Hiller, Stadt Lauf

Seit Oktober offizielles Mitglied


Mit Veröffentlichung der geänderten Volkshochschulsatzung am 31. Oktober 2019 ist nun auch Schnaittach offizielles Mitglied. Und wie der Geschäftsleiter der Volkshochschule, Dr. Denis Leifeld, beim Treff mit dem Vorsitzenden des Zweckverbands, Bürgermeister Benedikt Bisping, seinem Schnaittacher Amtskollegen Frank Pitterlein und den Gemeinderäten Cornelia Pfister, Lydia Dotzler-Herbst und Georg Sperber erzählte, werden im kommenden Semester bereits einige Kurse in der Mittelschule in Schnaittach, dem Dorfhaus Großbellhofen und der Turnhalle des Hauses für Kinder in Osternohe stattfinden. Ob künftig auch die Badgaststätte als Unterrichts- und Veranstaltungsort genutzt werden kann, wird derzeit noch geprüft.

„Ein Schritt nach vorne“

„Mit dem Beitritt in den Zweckverband gehen wir in Schnaittach einen Schritt nach vorne“, freut sich Bürgermeister Frank Pitterlein. Es tue der Marktgemeinde gut, in punkto Bildung zu „verstädtern“ und Synergien zu nutzen, anstatt Doppel- und Mehrfachstrukturen aufzubauen. Das sieht Dr. Denis Leifeld genauso, der noch einen anderen Vorteil der Kooperation anspricht: „Die Volkshochschule ist ein Frequenzbringer, von dem auch Gastronomie und Handel in Schnaittach profitieren können, verbinden die Teilnehmer ihren Kursbesuch des Öfteren doch mit einem kleinen Stadtbummel oder einem anschließenden Treff im Café.“

Gewinn für alle Beteiligten

„Nach dem Zusammenschluss der Laufer Bertlein-und Kunigundenschule und der Schnaittacher Mittelschule im Mittelschulverbund Lauf-Schnaittach, arbeiten unsere beiden Kommunen nun erneut im Bildungsbereich zusammen“, so Bürgermeister Benedikt Bisping, der sich sicher ist, dass der Zusammenschluss ein Gewinn für alle Beteiligten ist – für die Zweckverbandsmitglieder, denen ein vielfältiges Bildungs- und Kulturprogramm mit rund 700 Kursen zur Verfügung steht, und für die Volkshochschule Unteres Pegnitztal, für die sich durch die kommunale Zusammenarbeit immer wieder neue Themenbereiche und Unterrichtsfelder erschließen. „Ob Ferienbetreuung, politische Bildung, Sprach- und Kulturintegration oder inklusive Angebote – wir arbeiten stets an neuen Formaten“, bestätigt Dr. Denis Leifeld.

Bericht und Foto: Hiller, Stadt Lauf

Die Bürgermeisterkollegen Benedikt Bisping und Frank Pitterlein, Cornelia Pfister, Lydia Dotzler-Herbst und Georg Sperber aus dem Schnaittacher Gemeinderat und der Geschäftsleiter der Volkshochschule Unteres Pegnitztal, Dr. Denis Leifeld (von rechts nach links) freuen sich auf die Zusammenarbeit

drucken nach oben